Trockentrenntoilette an der Brandenburg

Beteiligte Gemeinden: Gerstungen

Umsetzung: 2014

KAG: Finanzierungszuschuss in Höhe von 15.000€

Projektbeschreibung

Die Burgruine Brandenburg erfreut sich als Ausflugs- und Besichtigungsziel bei Wanderern, Radfahren und auch Wassertouristen (Ausstiegsstelle am Fuß der Burg) wachsender Beliebtheit. Sanitäre Einrichtungen sind auf der Burg nicht vorhanden und können im Umfeld der Burg, das nicht erschlossen und als Flächennaturdenkmal geschützt ist, nur eingeschränkt hergestellt werden.

Als Lösung für die Situation an der Brandenburg sowie als Modellversuch für weitere Standorte in den geschützten Bereichen am „Grünen Band“ und an der Werra wurde eine Trockentrenntoilette errichtet.
Bei diesem Modell werden flüssige und feste Bestandteile getrennt, so dass eine Kompostierung der festen Bestandteile möglich ist und Wasserverbrauch, Geruchsbildung und Wartungsaufwand deutlich reduziert werden.

Die Umsetzung des Vorhabens einschließlich Holzhütte und Handwaschbecken erfolgte durch die Gemeinde Gerstungen. Die Wartung der Toilette hat der Werratalverein – Zweigverein Brandenburg übernommen.

Kontaktdaten

Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder finden Sie uns auf Google Maps.

(03 69 22) 24 50

kontakt@werra-wartburg.de

KAG Werra-Wartburgregion c/o Gemeinde Gerstungen
Wilhelmstraße 53
99834 Gerstungen

Kontaktformular

Hier können Sie uns eine kurze Nachricht schreiben.