Werra-Eltetal-Radweg

Aktueller Stand

Der Werra-Eltetal-Radweg ist von Barchfeld bis Lauchröden durchgängig befahrbar. Eine letzte Maßnahme zur Verbesserung des Ausbauzustands wird 2021 zwischen Möhra und Etterwinden umgesetzt. Diese Maßnahme wird im Rahmen des regionalen Großprojekts für den Alltagsradverkehr gefördert. Die Ausweisung und durchgängige Beschilderung soll im Rahmen der Ausweisung der überregional bedeutenden Thüringer-Waldrand-Route erfolgen, die zwischen Barchfeld und Lauchröden dem Eltetalradweg folgt. Die Ausweisung dieser Route wird durch die ARGE IG Südwestthüringen in Kooperation mit den Landkreisen Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg durchgeführt. Aktuell wird hierfür ein Marketingkonzept erarbeitet.

Projektbeschreibung

Der Werra-Eltetal-Radweg ist eine von drei regionalen Radrouten, die die Werra-Wartburgregion im Inneren erschließen sollen. Sie führt von Barchfeld über Gumpelstadt, Möhra und Etterwinden vorbei an Schloss Wilhelmsthal nach Wolfsbrug-Unkeroda und weiter über Ober- und Unterellen nach Lauchröden und bildet zusammen mit dem Werratalradweg eine Rundtour um die Werra -Wartburgregion.

Der Werra-Eltetal-Radweg soll vier Mitgliedsgemeinden am östlichen Rand der Werra-Wartburgregion verbinden und ein Angebot für den Alltagsradverkehr wie zur aktiven und naturnahen Freizeitgestaltung bieten. Er erschließt Standorte der Region, die für Kulturerlebnis, Naherholung und Tourismus von herausragender Bedeutung sind wie die Kiesseen bei Barchfeld-Immelborn, den Lutherstammort Möhra, den Altenberger See, Schloss und Park Wilhelmsthal und die Brandenburg.

Kontaktdaten

Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder finden Sie uns auf Google Maps.

(03 69 22) 24 50

kontakt@werra-wartburg.de

Werra-Wartburgregion e.V. c/o Gemeinde Gerstungen
Wilhelmstraße 53
99834 Gerstungen